Darum gibt es den Kindernotarztwagen

Rettungseinsätze mit Kindern stellen auch für erfahrene Rettungskräfte häufig eine außergewöhnlich starke emotionale Belastung dar. Das Rettungsdienstpersonal spürt in der Notlage die persönliche Hilflosigkeit insbesondere dann, wenn das in Panik geratene familiäre Umfeld des Kindes hinzukommt.

 

Aufgrund der geringen Zahl zur Verfügung stehender Ausbildungsstätten ist die Möglichkeit, entsprechende Fähigkeiten und Erfahrungen in Kinderklinken zu sammeln, für Rettungskräfte und Notärzte nicht flächendeckend gegeben.

 

Daher kam in der Vergangenheit verstärkt der Ruf nach erfahrenen pädiatrischen Intensivmedizinern auf. Als spezialisierte Fachkräfte sollten sie am Einsatzort die Versorgung des betroffenen Kindes weiterführen und das Rettungsdienstpersonal ergänzen. Praxistaugliche Rahmenbedingungen bei Kindernotfällen wurden jedoch nicht geschaffen. So kam in manchen Fällen die Hilfe zu spät.

Diese prägenden Erlebnisse führten dazu, Probleme der Akutversorgung spezieller Kindernotfälle besser regeln zu wollen.

 

Aus diesem Grund hat Herr Dr. Ingo Böhn seine Idee des Kinder-Notarzteinsatzwagens (Kinder-NEF) in die Tat umgesetzt.

 

 

 

Seit 2002 wird das Fahrzeug durch ihn ehrenamtlich betrieben und durch private Spenden finanziert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Kindernotarztwagen e. V. 2018

Kontakt:

E-Mail

Telefon:   0171 - 1411264


E-Mail